STELLA MC CARTNEY - FALABELLA BAG

Freitag, 29. April 2016

Darf ich vorstellen: Das ist Falabella. Chic, elegant und doch, durch die Gliederkettenriemen,  rockig. Lässig ist sie der neue Begleiter an jeder Schulter. Die Fashion Bloggerinen sind verrückt nach ihr und führen sie so oft es geht aus. Wovon ich reden? Von dem Taschentraum schlechthin von Stella McCartney. Man sieht sie im Moment einfach an jeder Ecke, bei den Stars am Handgelenk, in diversen Mode Magazinen oder auf Instagram. Die stylische Tasche ist einem regelrechten Hype  in der Fashion Szene ausgesetzt. Und wer kann sich da schon widersetzen? Nun gut, schaut man sich auf den gängigen Internetseiten nach dieser Tasche um, wird man auch schnell fündig, nur ist da dieses winzig kleine Detail, der Preis ist nicht ganz Kreditkarten freundlich... Aber wie heißt es so schön: Auch andere Mütter haben schön Söhne. Also ihr wisst schon was ich meine...  in diesem Fall reden wir natürlich über Taschen ;) Und dementsprechend bin ich auch fündig geworden und habe uns eine genauso schön, aber günstigere Alternative ausgesucht.
         


Das Look-alike ist von Hallhuber und einfach die beste Lösung, wenn man dem Charme der echten Falabella verfallen ist. Außerdem sind Handtaschen mit feinen Gliederketten als Schulterriemen der Styling Liebling der Designer in diesem Jahr. In verschiedenen Farbkombination kann es zum Eye Catcher an euerem Look werden, da benötig ihr nicht mal weitere Accessoires. Und mit das beste ist, dafür musste kein Tier leiden oder sterben, trotzdem fühlt sich das Kunstleder herrlich weich und angenehm an. 



Kennt ihr das? Eure Handtasche ist doch oft wie ein zweites zuhause für Frauen, weil wir einfach alles darin verstauen, auf Nummer sicher gehen, vielleicht braucht man ja gerade diesen Nagellack wenn man im Supermarkt noch schnell eine Flasche Hugo kauft. Muss ja farblich aufeinander abgestimmt sein und so, ihr versteht? Absoluter Quatsch. Unsere Männer weisen uns doch auch immer freundlich darauf hin, dass wir in unseren Taschen nie etwas wieder finden oder ewig dafür brauchen. Wenn wir jetzt mal alle ganz ehrlich zu uns sind, irgendwie haben sie doch schon recht, das müssen wir ihnen ausnahmsweise einmal zugestehen ;) Und außerdem schadet es unsere Haltung, das ganze Gewicht schleppen wir ja an einem Handgelenk mit uns mit. Also heißt es ausmisten Mädels, und ich helfe euch ein bisschen dabei.




Die 10 Must-haves für eure Tasche, die einfach jede Fashionista braucht: 

1. Der chice Geldbeutel. Na klar, wer verlässt schon ohne Ausweis, Geld und Kreditkarte das Haus? Dabei darf das Portemonnaie natürlich genauso stylisch und elegant wie eure Tasche sein. 

2. Das Handy. Ok, wen wundert's? Das Smartphone gehört in unserer Generation einfach dazu, ohne diesen kleinen Gegenstand läuft heute nichts mehr. Und es ist auch einfach unverzichtbar. Ein leckerer Mittagssnack im kleinen Bistro um die Ecke, zack Foto gemacht und bei Instagram hochgeladen, man will die Follower ja auf dem neusten Stand halten. Oder der neue weiße Blazer bei H&M bei dem man sich unsicher ist, einmal fotografiert und die beste Freundin gefragt. Und außerdem können wir dieses kleine Wunder ja auch mit einem Case aufhübschen. 

3. Das kleine Beauty Case. Das Täschen in der Tasche sozusagen oder auch unser Alleskönner in Schmink Notfällen. Darin sollte man auf jeden Fall finden: Lippenpflege gegen trockene Lippen, Lippenstift für etwas Farbe, Puder, eine Mini-Bürste gegen widerspänstige Haare und eine Parfüm Probe und ein kleiner Spiegel um das ganze Ergebnis zu überprüfen.

4. Taschentücher. Klingt jetzt simpel und wenig aufregend, aber wenn die Nase läuft ist der Klassiker in der Handtasche ein gern gesehener Gast. Außerdem sind sie auch sonst vielfältige Helfer: dreckige Schuhe oder Hände, sind euch dankbar.

5. Passend zu den dreckigen oder klebrigen Händen: Desinfektionsmittel. Haltet ihr für übertrieben? Ganz im Gegenteil! An der Bahn die Haltestange, die Kleiderbügel beim Shoppen, man fasst so viel an wenn man unterwegs ist und vor allem, wenn man sich dann noch einen "Snack to go" holen möchte und nicht Hände waschen kann ist man über dieses kleine Fläschen sehr dankbar. 






6. Kugelschreiben & am besten noch einen kleinen Notizzettel mit dabei. Man weiß nie, wann man schnell mal etwas notieren muss. 

7. Die Sonnenbrille. Wir rechnen ja immer mit dem besten und hoffen auf klaren Sonnenschein und dann haben wir sie parat. Die perfekte Sonnenbrille ist auch gleichzeitig ein chices und lässiges Accessoires und kann das Outfit komplettieren.

8. Und falls doch einmal die Sonne von den Regenwolken vertrieben wird, haben wir den kleinen Knirps Regenschirm in unserer perfekt ausgestatteten Handtasche dabei. Adieu nasse und gekräuselte Haare, wer läuft auch schon gerne durch den Regen?

9. Was haben Frauen klassischerweise (fast) immer? Aus meiner Perspektive kann ich da nur sagen: Kopfschmerzen. Und dann ist man durchaus dankbar, wenn man eine kleine Tablette dabei hat, die nehmen zum Glück ja auf nicht viel Platz weg. 

10. Absolut unverzichtbar? Eine kleine Flasche Wasser oder ein Snack für zwischendurch. Power Shopping und man fängt an zu schwächeln? Ein Schluck Wasser kann da schon Wunder wirken. Und so ein Schokoriegel hält sich ja länger in einem Seitenfach unserer Handtasche  und kann irgendwann der Retter in der Not sein.






Mit diesen kleinen Tipps seid ihr auf jeden Fall für die nächsten Shopping Tour oder ein Date mit eurem Liebsten perfekt ausgestattet. Natürlich hat jeder immer noch das ein oder andere Piece ohne das er nicht das Haus verlässt, aber achtet darauf, dass ihr nicht zu schwer tragen müsst, beschränkt euch lieber auf das Wesentliche! 




NEW BEGINNING

Sonntag, 24. April 2016

This is the beginning of anything you want.

Wenn ich lachen, dann aus tiefstem Herzen, mit dem ganzen Körper und mit Tränen in den Augen. Ich stehe zu meinen kleinen Macken, habe Angst vor kleinen Räumen, aber trotzdem ist meine Wohnung nicht die größte. Auch wenn ich Mathe in der Schule nie die Beste war, schaffe ich es mehrmals am Tag meinen Kleiderschrank in einem Bruchteil von Sekunden zu verwüsten. Halte es dann aber keine fünf Minuten in dem Chaos aus. 




Ich bin durchorganisiert, schreibe meinen Kalender mit allen möglichen Daten voll, will Dinge nicht vergessen, für immer in Erinnerung behalten. Trotzdem kommen Zweifel auf, ob man das Leben in all seinen Facetten genießt und gut nutzt. Jeden Moment, und sei er noch so klein, sollte man die komplette Aufmerksamkeit zu Teil werden lassen. Prinzipiell sollte man mehr auf sein Herz hören, seinem Bauchgefühl vertrauen, sie werden dir schon den richtigen Weg zeigen. Schon früh begann meine Sammlung: Ich besitze zu viele Schuhe, Taschen und Kissen. Und trotzdem kann ich diese Leidenschaft nicht ablegen. Doch das was wirklich zählt, sind die Menschen, die dich umgeben. Das freundliche "Moin" einer jungen Frau, die dir beim Strandspaziergang entgegen kommt. Eigentlich hattest du einen schlechten Tag, doch diese eine Geste zaubert dir ein Lächeln ins Gesicht. Von wegen unterkühlte Norddeutsche.

Für mehr schöne Momente in diesem Leben. Für mehr herzliche Umarmungen, liebe Worte und wahre Freundschaften. All das im Leben kann einen glücklich machen. Und Reisen! Stell euch vor, wie euch die Sehnsucht packt, wieder etwas Neues zu erleben, ein Abenteuer, ein Land, seine Kultur und seine Menschen. Ihr merkt das Fernweh, wie ihr in den nächsten Flieger springen möchte. Und dann seid ihr da: habt euer Reiseziel erreicht. Morgens wacht ihr vom Wellenrauschen auf, verbringt den Tag am Meer oder am Pool, habt einen Cocktail in der Hand und abends genießt ihr den Sonnenuntergang vor traumhafter Kulisse. Das ist Reiselust. Genau diese Glücksmomente prägen einen. 



Wer jetzt denkt, das Leben ist immer rosig, was ich bevorzugen würde, denn es ist meine Lieblingsfarbe, der muss noch viel lernen. Jeder steht mal an dem einem Punkt, wo er nicht weiß wie es weiter geht, aber schaut euch um, jeder kennt das. Und gerade deswegen brauchen wir Menschen, die uns lieben und unterstützen. Heute weiß ich wohin mich mein Weg die nächsten Monate führt. Mein Name ist Lisa, ich bin 20 Jahre alt, lebe auf der wunderschönen Nordseeinsel Sylt und bin angehende Hotelfachfrau. Ich bin voller Lebenslust, möchte die Welt sehen, mit Mode Trends experimentieren und euch dabei mitnehmen. Egal zu welcher Lebenslange, ob Himmelhoch jauchzend oder zu Tode betrübt, es soll nichts geben, worüber wir nicht reden können. 

Wir sind eine Mädels Runde, die sich wie Serena und Blair auf einen Latte Macchatio auf den Stufen des Metropolitan Museum of Art verabreden und den neusten Klatsch und Tratsch austauschen. Dies ist nun meine kleine Welt und ich freue mich darauf, sie mit euch zu teilen!